FDP Rheingau-Taunus im Internet

Aktuelles

Haltestellen stören Verkehrsfluss - FDP regt Verlegung an
Bushaltestellen in der der Limburger Straße

Regelmäßig führen die beiden Bushaltestellen in der der Limburger Straße im Bereich der Hochschule Fresenius zu Verkehrsstaus in der Innenstadt. „Besonders wenn in den Morgenstunden zwei Busse gleichzeitig die leicht versetzt gegenüber liegenden Haltestellen nutzen, ist in der Innenstadt kein Durchkommen mehr“ stellt Jürgen Musial, FDP-Stadtverordneter fest.

Kein Verständnis für Verzögerungen - Offener Brief

Die FDP Idsteiner-Land hat am 7.6. einen Offenen Brief zum Straßenzustand in Idstein an den Magistrat geschickt. Darin übersenden sie einige beispielhafte Fotos, die die Situation beschreiben. "Der Magistrat sollte jetzt aktiv werden, damit diese Situation schnell geändert wird", meint Roland Hoffmann. Auch zu Plänen der Verbesserung des schlechten Zustands der L3023 von Idstein nach Heftrich erbittet man Informationen.

Beifall für Einwanderungsgesetz nach dem Vorbild Kanadas
Roland Hoffmann, Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Idsteiner Land (mitte) erläutert seinen Standpunkt. Stefan Müller (links) und Johannes Baron (rechts) folgen seinen Ausführungen.

Die Asylverfahren sollten weiter verkürzt und gestrafft werden, gleichzeitig sollten aber und abgelehnte Asylbewerber bei entsprechender beruflicher Qualifikation die Möglichkeit erhalten nach Deutschland einzuwandern. So lautete das Fazit der Veranstaltung in der Idsteiner Stadthalle, die von der FDP im Idsteiner Land und dem Liberalen Club Westhessen/Taunus organisiert worden war.

Grünschnittsammelstellen aufwerten

Die FDP-Idsteiner Land will Verbesserungen für die Grünschnittsammelstellen erreichen.

Neue Strommasten im Idsteiner Land?

In einer Infoveranstaltung informierte die Firma Amprion am 29.4.2015 über ihre Pläne, durch das Idsteiner Land eine neue Stromleitungen zu verlegen. Die Strommasten sollen statt 380 kV-Wechselstrom künftig mit Hochspannung Gleichstrom übertragen (HGÜ). Da die Information sehr allgemein gehalten waren, will die FDP-Idsteiner Land nun durch eine Anfrage an die Stadt Idstein nähere Informationen erhalten.

Frühlingsgrüße verteilt

Bei ihrer Informationsveranstaltung in der Idsteiner Fußgängerzone hat die FDP-Idsteiner Land mit einer Rose und einem Informationsblatt Frühlingsgrüße an die Passanten verteilt.

Offener Brief zum Straßenzustand in Idstein

Im Rahmen der Aktion „Vorsicht Schlaglöcher“ erreichten uns zahlreiche Meldungen zu beschädigten Straßen in Idstein. In einem offenen Brief bemängeln wir die Situation der Straßen und die ausstehenden Reparaturen.

Wälder und Landschaft weiter in Gefahr
Infostand in der Idsteiner Fußgängerzone

Die FDP informierte in der Idsteiner Fußgängerzone über den Stand der Entwicklungen neuer Windkraftstandorte im Idsteiner Land. Wichtiger Hinweis: Unter der Rubrik „Service“ können sie im Bereich „Downloads“ eine Unterschriftenliste zur Ablehnung neuer Windkraftanlagen herunterladen.

Windräder zerstören Taunuswälder

Die FDP-Idsteiner Land widerspricht der von den GRÜNEN in dieser der Idsteiner Zeitung dargestellten Behauptung, die Windkraftnutzung lasse sich auch in Idstein ohne schwerwiegende Eingriffe in die Waldbestände organisieren.

Rettet unsere Taunuswälder

Unter dem Motto „Rettet unsere Taunuswälder“ hat die FDP-Idsteiner Land am Sonntagnachmittag über die von der Regionalversammlung Südhessen geplanten Windvorranggebiete im Idsteiner Land informiert.

Straßenbeitragssatzung ist widersprüchlich - FDP fordert Änderung

Die von der Stadtverordnetenversammlung im Dezember letzten Jahres beschlossene Satzung für die Erhebung wiederkehrender jährlicher Straßenbeiträge enthält nach Auffassung der FDP-Idsteiner Land Widersprüche.

Windkraft in Idstein? - Vorranggebiete ablehnen
Geplante Vorranggebiete rot markiert.

In der Antwort auf eine Anfrage der FDP im Idsteiner Stadtparlament ist deutlich geworden, dass die Windkraftanlagen-Planungen auch in Idstein inzwischen sehr konkret werden. In einer weiteren Anfrage will der FDP-Stadtverordnete Jürgen Musial nun von der Stadt Idstein wissen, wer die Grundstückseigentümer der geplanten Vorrangflächen sind.

Wiederkehrende Straßenbeitragssatzung bürokratisch und ungerecht

Nach Auffassung der FDP-Idsteiner Land ist die zur Beschlussfassung in der kommenden Stadtverordnetenversammlung am 12. Dezember vorgesehene wiederkehrende Straßenbeitragssatzung bürokratisch und ungerecht.

Windräder in Idstein? - FDP will aktuellen Stand erfahren

Die FDP-Idsteiner Land hat für die kommende Stadtverordnetenversammlung eine Anfrage zum Stand der Windkraftnutzung in Idstein eingebracht.

SPD liegt falsch - Sparen kann Straßenbeiträge verhindern

„Mit Erstaunen nehmen wir zur Kenntnis, dass der Idsteiner SPD-Vorsitzende Marius Weiß als Jurist und Landtagsabgeordneter offensichtlich nicht in der Lage ist, Gesetzestexte richtig zu interpretieren“ formuliert der Idsteiner FDP-Vorsitzende Roland Hoffmann die Reaktion des FDP-Vorstands auf die Presseverlautbarung der SPD und den Vorwurf der Unredlichkeit.

Gegen die Gebührenschraube - Sparsam haushalten statt Straßenbeitragssatzung!

Die FDP-Idsteiner Land lehnt die vom Magistrat der Stadt Idstein beschlossene wiederkehrende Straßenbeitragssatzung ab. „Dies ist nichts anderes als eine Steuerhöhung durch die Hintertür, die sich auf alle Einwohner Idsteins direkt oder indirekt auswirkt“, bewerten der örtliche FDP-Vorsitzende Roland Hoffmann und die FDP Bürgermeisterkandidatin Corinna Schwarze die angekündigte Maßnahme.

Aktuelles

Top Aktuell

Fraktion:

Abfallgebührensenkung: Pflicht und Schuldigkeit

„Es ist schon dreist, wenn der Abfalldezernent des Kreises die Senkung der Abfallgebühren als Wohltat für seine Bürger darstellt, die der guten Wirtschaftsführung des EAW mit hohen Erlösen aus dem Altpapier- und Wertstoffgeschäft geschuldet sei,“ kommentiert der umweltpolitische Sprecher der FDP-Kreistagsfraktion, Roland Hoffmann, die entsprechende Ankündigung des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft (EAW).

Suchen 

Veranstaltungen

Termine

 14.9.2015
7. Vorstandssitzung 2015

 12.10.2015
8. Vorstandssitzung 2015